Führerscheintourismus

 

Erwerb eines EU-Führerscheins bietet keine Sicherheit für MPU-Kandidaten


 

Viele Kraftfahrer, die ohne MPU in Deutschland keine neue Fahrerlaubnis mehr ausgestellt bekommen, hoffen, durch den Erwerb einer EU-Fahrerlaubnis im Ausland das MPU-Erfordernis dauerhaft umgehen zu können. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat in seinen jüngsten Entscheidungen klargestellt:

 

Führerscheine, die während einer laufenden Sperrzeit oder unter Verstoß gegen das sog. Wohnsitz-erfordernis im EU-Ausland erworben wurden, sind auch zukünftig in Deutschland nicht anzuerkennen.

 


Infobroschüre zur MPU